Diamanten die 3 C

Carat, Cut, Clarity - die 3C des Diamanten

Bei der Bewertung von Diamanten werden drei entscheidende Faktoren berücksichtigt: Carat, Cut und Clarity, auch bekannt als die "3C".

Carat steht für das Gewicht des Diamanten. Ein Carat entspricht 0,2 Gramm und ist in 100 Punkte unterteilt. Je größer der Diamant, desto höher sein Carat-Wert. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass das Carat allein nicht die Qualität eines Diamanten bestimmt. Ein gut geschliffener Diamant mit weniger Carat kann genauso beeindruckend sein wie ein größerer Diamant mit schlechtem Schliff.

Der Cut, also der Schliff, beeinflusst maßgeblich die Schönheit und Brillanz eines Diamanten. Der Schliff bestimmt, wie das einfallende Licht im Inneren des Steins reflektiert und gebrochen wird. Ein präzise geschliffener Diamant erzeugt ein atemberaubendes Funkeln und Glitzern. Es gibt verschiedene Schliffschnitte, von denen jeder seine eigene Ästhetik und Charakteristik aufweist.

Der Brillantschliff ist einer der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Schliffe für Diamanten. Mit seinen 58 Facetten maximiert er das Lichtspiel und erzeugt ein beeindruckendes Feuer und Funkeln. Der Prinzessinenschliff ist ein quadratischer Schliff mit geschliffenen Ecken und bietet einen modernen und eleganten Look. Der Smaragdschliff, bekannt für seine rechteckige Form und die parallel angeordneten Facetten, betont die Klarheit und Eleganz des Diamanten. Andere beliebte Schliffe sind der Herzschliff, der Ovalschliff und der Marquiseschliff, die alle ihren eigenen Charme und Charakter haben.

Clarity, oder Reinheit, bezieht sich auf das Vorhandensein von Einschlüssen oder Unreinheiten im Inneren des Diamanten. Diamanten entstehen unter extremen Bedingungen in der Tiefe der Erde und entwickeln oft natürliche Merkmale. Diese Einschlüsse können kleine Kristalle, Risse oder andere mineralische Einschlüsse sein. Die Reinheit eines Diamanten wird anhand der Sichtbarkeit und Anzahl dieser Einschlüsse bewertet.

Die Reinheit eines Diamanten wird in verschiedene Kategorien unterteilt. Lupenreine Diamanten haben keine sichtbaren Einschlüsse unter 10-facher Vergrößerung. Bei sehr kleinen Einschlüssen, die mit bloßem Auge schwer zu erkennen sind, spricht man von VVS (Very Very Small Inclusions). VS (Very Small Inclusions) sind Einschlüsse, die mit bloßem Auge nur schwer erkennbar sind. SI (Small Inclusions) bezieht sich auf Einschlüsse, die mit bloßem Auge sichtbar sind, jedoch nicht das Erscheinungsbild oder die Brillanz des Diamanten beeinträchtigen. P (Piqué) steht für Einschlüsse, die mit bloßem Auge gut erkennbar sind und das Erscheinungsbild des Diamanten leicht beeinträchtigen können.